Lieferanfrage 2 (Galaxy S3)


Mit dem Lesen erkennen Sie die Bedingungen dieser Seiten an.

Stichtag: Stand der Informationen dieser Seite (auch Verlinkungen): 04.11.13 (wenn nichts anderes angegeben)

<<<<<  Seite 15


LIEFERANFRAGE 2

Ich interessiere mich für dieses Handy. In der Vorweihnachtszeit ist das ein solider, gut verkäuflicher  Artikel.

23.22.Melango-Köder

Nachdem sich auf meine erste Anfrage vom 17.10.13 fast nur Leute meldeten, die als Kind offenbar mit dem Klammerbeutel gepudert worden sind (zumindest habe ich keine andere Erklärung für die komischen Antworten), habe ich am 04.11.13 eine zweite Lieferanfrage versendet. Diese wurde in drei Gruppen aufgeteilt. Ich wollte wissen, ob es im Datenbestand von Melango Qualitätsunterschiede gibt, die mit dem Firmenauftritt zusammenhängen. Vorab gesagt: Die Antwort umfasst nur einen Satz: Nein, es gibt keine Unterschiede, alle sind gleich schlecht.


Gruppe 1

Am 04.11.13 um 6:13 Uhr wurden 184 Anbieter angeschrieben. Diese wurden spezifiziert nach dem Kriterium “Anbieter aus Deutschland, die nicht per Webmailer kommunizieren”. Also mit großer Wahrscheinlichkeit in Deutschland agierende Anbieter.  Die Lieferanfrage wurde als Händler gestellt und nur in Deutsch verfasst. Sie wurde auf ein Angebot abgestellt, mit dem Melango in sozialen Netzwerken Werbung macht: Ein Galxy S3 sollte es sein, was von Melango für 89 EUR bei Facebook angeboten worden ist. Mal sehen, wie die Anbieter auf meine (eigentlich sehr lukrative) Anfrage reagieren.

Das Anschreiben

23.34.Anfrage 2

Reaktion:

  • Absendung: 04.11.13, 6:13 Uhr
  • 184 Anfragen wurden abgesendet (100%)
  • 7 Emails kamen sofort als “unzustellbar” zurück (4%)
  • 1 Anbieter sagte (mit sehr barschem Ton) ab (0,5%)
  • 4 gaben an, Melango nicht zu kennen (2%)
  • 172 Anbieter reagierten überhaupt nicht (93%)
  • Von 184 möglichen haben sich also nur 5  Anbieter überhaupt gemeldet (3%)

Antworten:

  • 04.11.13 (Tag der Absendung) 7 Rückläufer (unzustellbar) und  5 Antworten (7%)

Das heißt, 93% der angeschriebenen Anbieter haben auf das lukrative Kaufangebot eines gewerblichen Kunden überhaupt nicht reagiert, obwohl sie die Anfrage erhalten haben.

Antwort 1

24b.01.Antwort 1

Antwort 2

24b.02.Antwort 2

Antwort 3

24b.03.Antwort 3

Antwort 4

24b.04.Antwort 4

Der Datenbestand ist Schrott

Wenn man sich den Kuddelmuddel im Datenbestand ansieht, den Melango allen ernstes als “Ware” bezeichnet (und mit Aufbietung aller gerichtlichen Kräfte verkauft), wird man sich über solche Antworten nicht wundern. Meiner Ansicht nach sind die Emailadressen und sogenannten “Händler” willkürlich zusammengewürfelt und stehen oft in keinem Zusammenhang zueinander.

23.27.Anbieter mit fremden Emailadresse

Nachweis: Excel-Datenbestand und Auswertung


Gruppe 2

Am selben Tag (04.11.13) um 8:33 Uhr wurden weitere 202 Anbieter angeschrieben. Diese wurden spezifiziert nach dem Kriterium “Anbieter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die per Webmailer kommunizieren”. Also mit großer Wahrscheinlichkeit deutsch sprechende Anbieter, die keine richtige Firma haben (Gelegenheitsanbieter).  Die Lieferanfrage wurde ebenfalls als Händler gestellt und nur in Deutsch verfasst. Sie ist identisch mit der Anfrage der Gruppe 1 (oben). Ein Galxy S3 , was von Melango für 89 EUR bei Facebook angeboten worden ist.

Das Anschreiben

Identisch mit dem der Anschreiben Gruppe 1 (siehe oben)

Reaktion:

  • Absendung: 04.11.13, 8:33 Uhr
  • 202 Anfragen wurden abgesendet (100%)
  • 6 Emails kamen sofort als “unzustellbar” zurück (3%)
  • 3 gaben an, Melango nicht zu kennen (1,5%)
  • 193 Anbieter reagierten überhaupt nicht (96%)
  • Von 202 möglichen haben sich also nur 3  Anbieter überhaupt gemeldet (1,5%)

Antworten:

  • 04.11.13 (Tag der Absendung) 6 Rückläufer (unzustellbar) und  3 Antworten (4,5%)

Das heißt, 96% der angeschriebenen Anbieter haben auf das lukrative Kaufangebot eines gewerblichen Kunden überhaupt nicht reagiert, obwohl sie die Anfrage erhalten haben.

Antwort 1

24b.05.Antwort 3a.1

Antwort 2

24b.06.Antwort 3a.2_korr

Antwort 3

24b.07.Antwort 3a.3

Wenn man die Antworten der beiden ersten Gruppen betrachtet, und die enorme Ausfallquote von fast 100%, braqucht man die dritte Gruppe gar nicht mehr auszuwerten. Der ganze Datenbestand ist entweder Schrott, oder besteht aus zum ganz überwiegenden Teil einzig zum Auffüllen der Exceldatei willkürlich angelegten Spieldaten.


Gruppe 3

Am selben Tag (04.11.13) um 8:40 Uhr wurden dann noch weitere 205 Anbieter angeschrieben. Diese wurden nach dem Kriterium “Anbieter, die nicht aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz sind und per Webmailer kommunizieren”. Die Lieferanfrage wurde ebenfalls als Händler gestellt, in Deutsch und zusätzlich in Englisch verfasst. Sie ist identisch mit der Anfrage der Gruppe 1 (oben), der noch ein englischer Anfragetext angehängt worden ist. Angefragt wird ebenfalls das Galxy S3 , was von Melango für 89 EUR bei Facebook angeboten worden ist.

Das Anschreiben

Identisch mit dem der Anschreiben Gruppe 1 (siehe oben) zusätzlich mit englischer Anfrage

Reaktion:

  • Absendung: 04.11.13, 8:40 Uhr
  • 205 Anfragen wurden abgesendet (100%)
  • 7 Emails kamen sofort als “unzustellbar” zurück (3,5%)
  • 1 Anbieter sagte ab (0,5%)
  • 4 gaben an, Melango nicht zu kennen (2%)
  • 1 bestätigte, liefern zu können, meldete sich später aber nicht mehr (0,5%)
  • 192 Anbieter reagierten überhaupt nicht (94%)
  • Von 205 möglichen haben sich also nur 6  Anbieter überhaupt gemeldet (3%)

Antworten:

  • 04.11.13 (Tag der Absendung) 7 Rückläufer (unzustellbar) und  6 Antworten (6%)

Das heißt, 94% der angeschriebenen Anbieter haben auf das lukrative Kaufangebot eines gewerblichen Kunden überhaupt nicht reagiert, obwohl sie die Anfrage erhalten haben.

Antwort 1

24b.08.Antwort 3b.1

Antwort 2

24b.09.Antwort 3b.2

Antwort 3

24b.10.Antwort 3b.3

Antwort 4

24b.11.Antwort 3b.4

derselbe schreibt noch mal

24b.12.Antwort 3b.5

Antwort 5

24b.13.Antwort 3b.6

Alles in allem bedarf es keiner Erörterung: Das Galaxy S3 zu diesem Preis gibt es nicht.

Wenn es da nicht eine Ausnahme gäbe….

Dieser englische Anbieter gibt an, liefern zu können. Sein Deutsch ist sogar verständlich.

24b.14.Antwort 3b.7

Zweites Schreiben vom selben Anbieter: Der Preis (89 EUR) berücksichtigt MwSt. und etwaigen Zoll

24b.15.Antwort 3b.8

Allerdings wurde meine Frage danach nicht mehr beantwortet.

24b.16.Antwort 3b.5 Frage

Falls wieder Erwarten doch noch eine Antwort kommt, wird diese sofort abgebildet. Es wird aber keine kommen.


Querverweise


<<<<<  Seite 15

Nutzungsbedingungen

Mobbing im Internet

Über den Verfasser

Zur Startseite

Datum der Seite: siehe oben unter Stichtag


Advertisements