Ein bemerkenswertes Déjà-vu


Mit dem Lesen erkennen Sie die Bedingungen dieser Seiten an.

Stichtag: Stand der Informationen dieser Seite (auch Verlinkungen): 06.10.13 (wenn nichts anderes angegeben)

Hinweis: Die meisten der nachfolgenden Links machen eine Anmeldung bei Facebook erforderlich.

<<<<<   Seite 8   >>>>>


Die Person, um die es hier geht, habe ich anonymisiert. Sie ist in der Gruppe sehr bekannt, und offenbar gefürchtet. Ich habe die (mir namentlich bekannte) Person mit M**** abgekürzt.


Ein Deal: Meine Adressdaten im Tausch gegen M****a

Einen M****a kannte ich nicht. Heute weiß ich es besser. Aber erst seit kurzem, weil ich selbst recherchiert habe, was es mit dieser geheimnisvollen Person auf sich hat,  vor dem einige in der Gruppe offenbar eine Höllenangst haben.

Wenn ich ihm meine Adressdaten nenne, so sicherte mir Rainer Schmeding am 27.09.13 zu, würde er mir im Gegenzug  Informationen zu dem “Geheimnis der inneren Gruppe” zukommen lassen, der den Namen M****a trägt. Offen geredet wird darüber nicht, das habe ich schon lange gemerkt. Die scheinen alle mächtig Respekt vor M****a zu haben. Ich kenne ihn nicht, und würde mich gerne raus halten. Geht aber nicht, weil sie mich für M****a halten. Ich gab Rainer also meine Daten. Er wollte damit den “völlig rasenden” Dieter F. wieder zur Ruhe bringen, indem er ihm sagt: “Halt jetzt die Klappe, Dieter! Ich habe die Adressdaten gesehen, der ist echt.”.

Daraus wurde bekanntlich nichts, denn Rainer hielt sein Wort nicht. Ich bekam die Informationen nicht, und Dieter F. stänkerte weiter. So daß entweder davon auszugehen war, daß sich die Lage “hinter den Kulissen” auch nicht “geglättet” hat, und alle weiter dem Wahn fröhnten, daß ich M****a sei. Gute Nacht Deutschland! Oder es war von Anfang an ein “abgekartetes Spiel” gegen mich, a’la dem, was ich hier kurz beschrieben habe. Wundern täte mich in Deutschlang gar nichts mehr!

Und ca. neun Stunden nach Adresserschleichung schrieb Rainer Schmeding, daß er mich “aus der Gruppe entfernen” würde.

04.22.Rainer Schmeding wirft mich raus

Was sodann auch geschah. Kurze Zeit später war ich draußen.


Wer ist M****a?

Lange dachte ich, M****a sei ein erfundenes Wort; ein Vorwand von Dieter F. (und noch einigen aus der Gruppe), um mich auf die Palme zu bringen, und dann los zu werden. Solche Methoden sind unter Profis nichts ungewöhnliches.

Ich hatte allerdings noch eine andere Befürchtung. Für mich sah es so aus, als hätte ein Teil der Manschaft nicht mehr alle Tassen im Schrank. Nun kann zwar nicht jeder Mensch logisch denken, aber einen Blick in mein Profil sollte möglich sein, wenn ich schon so interessant bin, daß meinetwegen in der Gruppe ein Streit vom feinsten ausbricht – und der Admin mich förmlich anfleht (siehe PNs auf der vorigen Seite), daß ich ihn anrufen soll, um den Streit schlichten zu helfen. Ein Blick auf das Erstellungsdatum 25. April 2011 meines Profils hätte schon gezeigt, daß gar nicht sein kann, was mir (bis zum heutigen Tag) unterstellt wird.

Deswegen klang es für mich völlig daneben, daß ausgerechnet ICH den Erzfeind der Gruppe gedoubelt haben soll. Denn mein (Fun)Account ist vom April 2011. Wenn man den Namen “Face Bock” liest, brauch man hoffentlich kein Abitur, um zu ahnen, wie das Avatarbild damals am 25. April 2011 aussah. Richtig! Es sah genau so aus wie heute.

Da es die Gruppe damals vermutlich noch nicht in der Besetzung gab, kann es in der Gruppe folglich auch noch kein “M****a-Problem” gegeben haben, was ich heute – zweieinhalb Jahre später – “wiederbelebt” haben soll. Mein Avatarbild ist wahrscheinlich älter als das (auf die Gruppe bezogene) Original. Daher kann es auch nicht “gefaket” sein, um einen (wie ich gehört habe) erst vor kurzem ausgeschiedenen M****a zu imitieren. Eigentlich logisch, wenn man nur ganz kurz nachdenkt! Aber Denken scheint hier einigen Leuten ganz besonders schwer zu fallen. Verständlich, wenn man den ganzen Tag wie Dieter F. offenbar nur “Puffdamen” im Kopf hat. So manches Geistererlebnis a’la Déjà-vu ist nur einem Geist zuzuschreiben, und das ist der Weingeist. Manchmal hilft es, einfach nur das Saufen einzustellen, dann klappts auch wieder mit dem Denken! (das ist eine allgemeine, und keine persönliche Aussage). Dann macht man auch keine Leute zur Sau, die anderen helfen wollten. Je länger ich darüber nachdenke …. ich kriege mich echt nicht mehr ein …. das ist ja völlig verblödet, was ich hier von einer Person erlebt habe!!!! Aber Rainer Schmeding und Peter S. haben es (leider) auch nicht weiter gebracht mit der Logik. Scheint ein echtes Problem in der “inneren Gruppe” zu geben 😦


Herkunft meines Bildes

Auch das will ich klären, bevor noch jemand Amok läuft. Wo das Bild wirklich her ist, weiß ich gar nicht mehr, aber wahrscheinlich von dieser schwedischen Seite (habe ich vor ein paar Tagen wiedergefunden). Falls die Seite irgendwann gelöscht wird – mein einziger Beweis – habe ich sie hier als PDF nochmal abgezogen. Hier kommt das Originalbild, was ganz unten auf der Seite steht. Falls das wirklich jemand ist, den ich nicht kenne und der sich jetzt “angepisst” fühlt, soll er sich bitte bei mir melden: meine Kontaktdaten stehen auf jeder Seite unten unter “Nutzungsbedingungen”. Dann lösche ich das sofort! Ich will garantiert niemandem verletzen. Ich fand das Bild einfach nur lustig. Und aus Schweden hat sich bis heute noch niemand gemeldet.

Nochmal für die Vollpfosten, die es immer noch nicht gerafft haben:

Das hier ist NICHT M****a!!!

04.53.Facebock gross

Das ist einfach nur ein nettes Fun-Bild, was irgendwo-irgendwann-irgendwer erstellt hat.

Und ich habe es am 25. April 2011 mit Google gefunden.

Nicht mehr, und nicht weniger!


Ein bemerkenswertes Déjà-vu

Nicht Dieter F. hat ein Déjà-vu gehabt (wie gesagt Dieter, mal darüber nachdenken, was ich oben geschrieben habe), sondern mit Déjà-vu als Überschrift der Seite habe ich etwas anderes gemeint. Ein wirklich bemerkenswerter Zufall, der mir hier drei Wochen lang die Hölle heiß gemacht hat. Wie viele Milliarden Menschen gibt es auf der Welt? Und ausgerechnet mein Bild ist das (vermeintliche) Gegenstück zu jemandem in der Gruppe, die ich völlig unbefangen betreten habe. Wow!

Ich habe dann, als Rainer mit den versprochenen Hinweisen gemauert hat, selbst recherchiert. Nicht ganz einfach, denn außer dem Namen “M****a” hatte ich nichts (daß die Gruppe eine Suchfunktion hat, ist mir erst vor kurzem aufgefallen). Ich bin aber auch so fündig geworden (Google). Allerdings werde ich die Informationen hier nicht veröffentlichen. Denn der Mann hat mir nichts getan.

Im Gegenteil – es ist wirklich bemerkenswert – scheint das “M****a Problem” aus derselben Ursache entstanden zu sein, wie das aktuelle “Face Bock Problem”:

  • Einige Admins der Gruppe seien “schräg”
  • Fake Accounts seien an der Tagesordnung
  • Datenerschleichung würde in derGruppe betrieben
  • Dort würde gestritten, gemobbt und gelogen
  • Und mit fremden Accounts würde Unwesen getrieben

Das alles kann ich bestätigen, und auch beweisen. Neun Seiten Erlebnis über nur drei Wochen Gruppenmitgliedschaft sprechen eine deutliche Sprache. Deutlicher gehts kaum noch! Ich habe ein wenig in der Gruppe gestöbert und bin darauf gestoßen, daß es alles, was ich in nur drei Wochen in der Gruppe “entdeckt” habe, schon einmal da war.

 Und DAS ist das wahre Déjà-vu

04.54.Dejavu

Quelle: Hier in der Gruppe

Wenn mir DAS alles – die Verdrehung von Ursache und Wirkung – ein Pfarrer erklären kann, trete ich SOFORT wieder in die Kirche ein!


Schlussbemerkung

Die letzte Seite ist noch leer. Mal sehen, wie weit das Déjà-vu noch in die Zukunft reicht 😉

Danke allen für das Lesen 🙂

Entschuldigt  bitte für etwaige (vermutlich viele…) Schreibfehler. Ich habe zeitbedingt kaum Korrektur gelesen, sondern den Text einfach “runtergerattert”. Kann auch schon mal sein, daß ich etwas -mehrfach- geschrieben habe, aber irgendwann lässt die Konzentration einfach nach. Ob die Links alle richtig funktionieren, weiß ich nicht. Ich hoffe es. Falls nicht, würde ich mich über einen Hinweis freuen. Wer sich wegen irgend etwas seiner Ansicht nach falsch beschriebenen angegriffen fühlt, kann (und sollte) mir das auch melden. Ich werde das prüfen und ggf. die Korrektur einleiten.

Meine Kontaktdaten stehen auf jeder Seite unten unter “Nutzungsbedingungen”.

Passt auf Melango auf … und noch mehr auf die “innere Gruppe” ^^


<<<<<     Menü     >>>>>

Nutzungsbedingungen

Mobbing im Internet

Über den Verfasser

Zur Startseite

Datum der Seite: siehe oben unter Stichtag


Advertisements